Schutzstaffel(SS) Dienstdolch M33 mit Geschenkwidmung[G.Hammesfahr/Solingen]

10.495,00 € *

Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung
Versandkosten (siehe AGB's)

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • A-11138
  Schutzstaffel(SS) personalisierter Dienstdolch/Geschenkdolch Modell[M1933] - es... mehr
Produktinformationen "Schutzstaffel(SS) Dienstdolch M33 mit Geschenkwidmung[G.Hammesfahr/Solingen]"

 

Schutzstaffel(SS) personalisierter Dienstdolch/Geschenkdolch Modell[M1933] - es handelt sich bei diesem Ehrendolch um eine Sonderanfertigung mit ab Werk geätzter Geschenkwidmung der 4.SS-Standarte "4/I/1" und Senkrechtgehänge - um 1933[erste Fertigungsserie]: Minimal altersfleckige, doppelschneidige Klinge mit typischer früher Motto-Ätzung(hell) und rückseitiger, extrem seltener Geschenk Klingenätzung "In Treuer Kameradschaft Sturm 4/I/1"[im identischen Ätzverfahren]; die Klinge mit geätzter Herstellerkennzeichnung der Fa. "Gottlieb Hammesfahr/Solingen Foche". Neusilber Parierstangen und Kopfschraube, die untere Parierstange gestempelt römisch "III"[Abnahme Reichszeugmeisterei Berlin]. Das Griffstück aus schwarz imprägniertem Ebenholz mit original/passgenau eingesetztem Hoheitsadler in Nickelausführung sowie sauber eingesetzter, emaillierter Runen-Pastille. Die Dolchscheide aus Eisen, mit der nahezu vollständig erhaltenen, schwarzen Originallackierung und deutlichen erkennbaren Resten des Schutzlack. Die beiden Scheidenbeschläge bestehen aus vernickeltem Stahlblech, diese mit jeweils 2 Schrauben seitlich gehalten. Komplett mit dem zugehörigem, ungelöstem Vertikal "Kampf"-Gehänge, rückseitig gestempelt "A"[Fa. Assmann & Söhne/Lüdenscheid] und D.R.G.M.

Ein unberührter und besonders interessanter SS-Dolch mit hohem Wertsteigerungspotential - es sind weltweit nur vereinzelt veröffentlichte Exemplare mit solcher oder ansatzweise ähnlicher Klingenätzungen bekannt. 

Der Dolch mit leichten Trage- und Altersspuren, in exzellenter Gesamterhaltung.

Foto #15: Rotarmist mit erbeutetem SS-Dolch als unter Feindkräften besonders begehrte Kriegstrophäe.

Foto #16: Germanisch okkulte Zeremonie im Fackelschein - jährlich um Mitternacht zum 09.November vor der Feldherrenhalle in München, bei welcher die ausgebildeten SS-Anwärter in einem emotional aufgeladenem Ritual zurück zu ihren teutonischen Wurzeln im Mittelalter geführt und in den schwarzen Orden der SS aufgenommen wurden. Im Abschluss schworen sie ihren Treueeid auf Adolf Hitler; erst danach waren sie berechtigt den Dienstdolch zu tragen.

Foto #17 u. 18: Textbuch(R.Siegert) Ausschnitt einer zeitgenössischen Verlustanzeige eines ähnlichen Geschenkdolches der SS, aus dem Jahr 1936.

Unzensierte Bilder auf Anfrage

Weiterführende Links zu "Schutzstaffel(SS) Dienstdolch M33 mit Geschenkwidmung[G.Hammesfahr/Solingen]"
Zuletzt angesehen