Wehrmacht Uniform/Feldbluse M44 Infanterie Mannschaften

1.695,00 € *

Artikel unterliegt der Differenzbesteuerung
Versandkosten (siehe AGB's)

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • A-11081
Wehrmacht/Heer Feldbluse Modell[M44] für einen Gefreiten der Infanterie - Spätkrieg... mehr
Produktinformationen "Wehrmacht Uniform/Feldbluse M44 Infanterie Mannschaften"

Wehrmacht/Heer Feldbluse Modell[M44] für einen Gefreiten der Infanterie - Spätkrieg Kampfuniform, um ca. 1944/45:

Kammerstück Feldbluse aus grün/braun feldgrauem(Offiziell: "Feldgrau 44") Spinntuch, komplett mit maschinenvernähten BeVo Einheitskragenspiegel 44(mausgrau) und aufgeschlaufte Schulterklappen für Infanterie Mannschaften[Waffenfarbe: Weiß] in später Ausführung(M44) - die weisse Stoffpaspelierung und EK2 Bandabschnitt altersbedingt etwas vergilbt/gedunkelt. Über der rechten Brusttasche BeVo gewebter Dreiecks-Brustadler maschinell vernäht, auf der linken Brusttasche Originalschlaufen für 2 Steckorden. Im zweiten Knopfloch Trageband für das Eiserne Kreuz II.Klasse sowie am linken Oberarm Gefreitenwinkel mit einfacher Silberlitze, jeweils per Hand vernäht. Innen grün/graues Leinenfutter mit Kammerstempel/RB-Nr; komplett mit sämtlichen Originalknöpfen.

[Maße - Schulterbreite: 45 cm, Ärmellänge: 60 cm, Brustumfang: 100 cm]

Wehrmacht Spätkrieg Feldbluse 44 in kampfgetragenem, unberührten Zustand.

Historie: Ende des Jahres 1944 wurde, bedingt durch die Vorgabe zur material- und zeitersparenden Herstellung, das Muster M44 eingeführt. Im Aussehen der britischen Battledress Feldbluse nachempfunden, war diese Bluse das erste Modell, dass sich grundlegend vom 1936 eingeführten Fabrikat unterschied. Das Muster wurde bis auf Taillenlänge gekürzt, zudem wurde mit dem Wegfall der Vorstöße an den Klapptaschen eine weitere Materialreduzierung erzielt. Wie schon beim Vorgängermodell M42 wurde auf die aufwendiger herzustellenden und stoffintensiveren Patten zum weiteren Öffnen der Taschen verzichtet, welche fortan rechteckig geschnitten und von vier auf zwei reduziert wurden. Die Feldbluse M44 konnte mit offenem oder geschlossenem Kragen getragen werden. Die angestrebte Farbe sollte sich am grün-braunen Feldgrau orientieren, was jedoch aufgrund der Mangelwirtschaft nur noch selten erreicht wurde - vielmehr kam die Bluse in stark variierenden Tönen zwischen grau, braun und grün vor. Das selten genutzte und aufwändig herzustellende, innen angebrachte Koppeltragesystem entfiel schließlich komplett. Bei der Panzer-Lehr-Division, welche die Bluse bereits im Sommer 1944 testete, war das Modell 44 in den letzten Kriegsmonaten hauptsächlich bei den späten Truppenaufgeboten von Flakhelfern, der Hitlerjugend oder dem Volkssturm zu sehen und wurde herstellerisch identisch auch bei der Wehrmacht und Waffen-SS verwendet.

Unzensierte Bilder auf Anfrage

Weiterführende Links zu "Wehrmacht Uniform/Feldbluse M44 Infanterie Mannschaften"
Zuletzt angesehen